Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fußgängerin von Auto auf Bundesstraße angefahren und getötet

dpa/lsw Lauda-Königshofen. Eine Fußgängerin ist auf der Bundesstraße 290 bei Lauda-Königshofen (Main-Tauber-Kreis) von einem Auto erfasst und getötet worden. Die 78-Jährige war am Mittwochabend auf der Fahrbahn unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Dort kollidierte das Auto einer 56-Jährigen mit der Fußgängerin. Diese blieb auf der Fahrbahn liegen und konnte auch von Ersthelfern nicht mehr reanimiert werden.

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archiv

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archiv

Rettungskräfte brachten die Autofahrerin mit einem schweren Schock ins Krankenhaus. Die B 290 war für mehrere Stunden voll gesperrt. Warum die 78-Jährige auf der Bundesstraße war, blieb zunächst unklar, sie hatte in der Nähe der Unfallstelle ihren Wagen geparkt.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Januar 2020, 06:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!