Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gänse sind der Rahmen für den bunten Aktionstag

32. Backnanger Gänsemarkt lockt mit Bühnenprogramm, Mitmachangeboten und geöffneten Geschäften

Interaktion zwischen Mensch, Tier und Musik: Der Gänsemarsch zum Gänsebrunnen ist der Auftakt zum Aktionstag. Foto: E. Layher

© Edgar Layher

Interaktion zwischen Mensch, Tier und Musik: Der Gänsemarsch zum Gänsebrunnen ist der Auftakt zum Aktionstag. Foto: E. Layher

Von Nicola Scharpf

BACKNANG. Herzlich willkommen zum Auftritt der Ganzenfanfare: Tambourmajor Marc Picar beginnt zu trommeln, seine Kollegin trillert auf der Pfeife und die zwölf Toulouser Gänse, die die beiden durch die Backnanger Innenstadt leiten, straffen ihre massigen Körper, recken ihre gefiederten Hälse. Gänsemarsch los – vom Adenauerplatz über den Marktplatz zum Gänsebrunnen und nach einer Rast retour. Basierend auf der Tradition des Gänsehütens hat der Holländer Marc Picar die Show – eine Interaktion zwischen Mensch, Tier und Musik – entwickelt und reist damit durch ganz Europa. Anlässlich des Backnanger Gänsemarkts am Sonntag, 28. Oktober, von 13 bis 18 Uhr macht die Ganzenfanfare zum wiederholten Mal Station in Backnang. Einmal mehr bildet die Gänseparade den Auftakt zu einem abwechslungsreichen Aktionstag mit geöffneten Geschäften in der Innenstadt sowie in den Außen- und Gewerbebezirken.

Zahlreiche Aussteller und ein buntes Programm mit vielen Mitmachangeboten für Jung und Alt bieten Unterhaltung und Spaß. Es ist viel Neues bei der 32. Auflage des Gänsemarkts dabei – zum Beispiel die Blaulichtmeile auf dem Willy-Brandt-Platz, auf der die Hilfsorganisationen DRK, DLRG, THW und Feuerwehr sich und ihre Arbeit vorstellen. Ebenso ist aber auch viel Bewährtes mit dabei – zum Beispiel das bunte Showprogramm auf der Marktplatzbühne, das Backnanger Vereine und Organisationen gestalten. Zunächst wird der Gänsemarkt dort um 13 Uhr eröffnet von Oberbürgermeister Frank Nopper und Sigrid Göttlich, der Vorsitzenden des Backnanger Stadtmarketing-Vereins. Hauptact auf der Marktplatzbühne ist das Metropolis-Acoustic-Duo, das aus den beiden Gitarristen Frank Steffen Müller und Michael Schad besteht. Die Musiker transportieren mediterrane Stimmungen und Farben genauso wie eine Fusion vieler Stile, darunter Flamenco, Jazz, Blues und Latin.

Wie gewohnt ist das Benutzen der BK-Busse am Gänsemarkt von 12 bis 19 Uhr kostenlos. Es gibt außerdem einen Busshuttle, der die Gäste in die Einkaufsgebiete entlang der Sulzbacher, Stuttgarter und Weissacher Straße sowie der Industriestraße, im Kuchengrund und nach Waldrems bringt.

Darüber hinaus werden am Sonntag von 8 bis etwa 21 Uhr folgende Straßen für den Autoverkehr gesperrt: Stuttgarter Straße zwischen Adenauerplatz und Marktstraße, Marktstraße, Dilleniusstraße und Grabenstraße. Da eine Zufahrt in die untere Eduard-Breuninger-Straße/ Schillerstraße einschließlich des Bereichs Am Kalten Wasser auch über die Aspacher Brücke nicht möglich ist, erfolgt die Zufahrt zu diesem Bereich über die Bahnhofstraße–Am Schillerplatz–Albertstraße. Unterhalb der Einmündung der Albertstraße wird in der Eduard-Breuninger-Straße die Einbahnstraßenregelung aufgehoben und Begegnungsverkehr zugelassen. Die Parkplätze in der Albertstraße und dem unteren Bereich der Eduard-Breuninger-Straße entfallen in diesem Zeitraum. Die Bushaltestellen Am Schillerplatz I und II, Rathaus, Biegel und Aspacher Brücke (Grabenstraße) werden den ganzen Sonntag nicht angefahren. Zusteigemöglichkeiten bestehen in Fahrtrichtung Weissacher Straße an der Haltestelle Maubacher Straße, in Fahrtrichtung Sulzbacher Straße an den Haltestellen Burgplatz, Feuerwehr und Waldhorn, in Fahrtrichtung Gartenstraße an der Haltestelle Burgplatz und in Fahrtrichtung ZOB an den Haltestellen Feuerwehr und Stadtmühle. Die Parkhäuser in der Innenstadt sind während der Veranstaltung geöffnet.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Oktober 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Wohnungsbau in Backnang. Archivfoto: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

Keine Einigung bei Sozialwohnungsquote

Weil bezahlbare Wohnungen in Backnang knapp sind, will die Stadt eine Sozialquote für größere Wohnbauprojekte einführen. Über die Frage, wie hoch der Anteil sein soll, gehen die Meinungen im Gemeinderat aber auseinander.

Stadt & Kreis

Das Ende der Spiegelberger Rennstrecke

Nach mehreren Jahren Planung kann die Sanierung der Ortsdurchfahrt im August tatsächlich beginnen. Die Pläne und der Ablauf des Bauvorhabens wurden Interessierten im Rahmen eines Informationsnachmittags erläutert.