Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Galopper Namos und Nica gewinnen Hauptrennen in Iffezheim

dpa Iffezheim. Der Hengst Namos und die Stute Nica haben auf der Galopprennbahn in Iffezheim die beiden sportlich wichtigsten Rennen am ersten von zwei Renntagen des verkürzten Frühjahrs-Meetings gewonnen. Auf dem menschenleeren Hippodrom vor den Toren Baden-Badens, auf dem Zuschauer nicht zugelassen waren, wurden beide Rennen am Samstag erst nach Zielfoto entschieden.

In der mit 35 000 Euro dotierten 42. Badener Meile setzte sich die von Adrie de Vries gerittene fünf Jahre alte Stute Nica mit kurzem Kopf Vorteil gegen Aviateur unter Filip Minarik durch, Rang drei ging an Ninario unter Marco Casamento. Die von Andreas Bolte in Lengerich trainierte Nica erreichte beim zwölften Start ihren vierten Sieg.

Als Titelverteidiger sicherte sich der vier Jahre alte Hengst Namos den Sieg in der mit 27 500 Euro dotierten Silbernen Peitsche auf der Sprinterstrecke von 1200 Metern. Mit Jockey Wladimir Panov im Sattel setzte sich Namos knapp gegen die krasse Außenseiterin K Club unter Martin Seidl durch, Rang drei ging an Majestic Colt unter Bauyrzhan Murzabayev. Namos, den Dominik Moser in Langenhagen bei Hannover für Besitzerin Petra Stucke trainiert, ist jetzt achtmal gelaufen und hat dreimal gewonnen.

Die Iffezheimer Rennen, für die am Mittwoch die finale Genehmigung eingegangen war, wurden wie alle deutschen Pferdeleistungsprüfungen aktuell ohne Zuschauer abgehalten. Die Jockeys ritten mit Mund- und Nasenschutz, die Besitzer der Pferde waren nicht zugelassen. Nur die Berufstätigen bekamen per Akkreditierung Zugang auf die Anlage. Alle Rennpreise sind aktuell auf die Hälfte des normalen Niveaus reduziert.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Mai 2020, 17:13 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!