Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gedenken an Brückeneinsturz von Genua vor halbem Jahr

dpa Genua.

Genua hat der Opfer des Brückeneinsturzes vor exakt einem halben Jahr gedacht. „Wir werden nie den Kopf sinken lassen“, erklärte der Bürgermeister der italienischen Stadt, Marco Bucci, um Punkt 11.36 Uhr. Das war der Zeitpunkt, als die Morandi-Autobahnbrücke plötzlich zusammenstürzte. Auf der Baustelle, wo der Abriss der Brückenreste letzte Woche begonnen hatte, verharrten die Bauarbeiter in einer Schweigeminute. Die Brücke war am 14. August 2018 eingestürzt. Zahlreiche Fahrzeuge wurden mit ihren Insassen in die Tiefe gerissen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 17:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen