Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Geräteschuppen ausgebrannt

50 Feuerwehrleute bekämpfen Flammen in eng bebauter Ortsmitte von Steinbach

Foto: SDMG/Hemmann

© SDMG

Foto: SDMG/Hemmann

BACKNANG (inf). Ein Geräteschuppen in der Hühnersteige in Steinbach ist am Nachmittag ausgebrannt. Dabei entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von etwa 100000 Euro. Gegen 15.20 Uhr bemerkten Nachbarn, dass es aus dem Schuppen qualmte, und verständigten die Feuerwehr. Daraufhin rückten mehrere Fahrzeuge, darunter auch die Drehleiter, zum Brandort aus. Eine weithin sichtbare Rauchsäule stand über dem Ort. Wie Feuerwehrsprecher Jan Kusche berichtet, waren insgesamt rund 50 Helfer aus Backnang, Steinbach und Schöntal im Einsatz. In der sehr eng bebauten Ortslage musste die Feuerwehr insbesondere sicherstellen, dass die Flammen nicht auf ein benachbartes Wohngebäude übergriffen. Die Scheune selbst sowie ein Traktor und diverse weitere Gerätschaften, die sich im Schuppen befanden, brannten allerdings komplett aus. Gegen 16.30 Uhr war der Brand gelöscht, laut Kusche ging es jetzt noch um Nachlöscharbeiten und um das Ablöschen letzter Glutnester. Derzeit wird geprüft, ob der Einsatz eines Bunsenbrenners zur Unkrautbeseitigung am Vormittag Ursache des Brandes gewesen sein könnte. Personen kamen bei dem Brand laut Polizei glücklicherweise nicht zu Schaden.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2020, 15:44 Uhr
Aktualisiert:
14. April 2020, 17:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!