Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gesundheitsversorgung von morgen: Land unterstützt Kommunen

dpa/lsw Stuttgart. Die Landesregierung hat Fördergelder und Handlungsempfehlungen für die zukünftige gesundheitliche Versorgung in den Kommunen bereitgestellt. „Wir brauchen innovative Ideen und neue Konzepte, um den Menschen vor Ort das passende Angebot für ihre Gesundheit bieten zu können“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Dienstag in Stuttgart.

Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Sozialminister von Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Sozialminister von Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Die Zukunft der gesundheitlichen Versorgung lasse sich nicht von oben verordnen, betonte Lucha. Kommunen können sich auf einen Zuschuss von maximal 150 000 Euro bewerben, wenn sie sogenannte Primärversorgungszentren planen. In den Zentren sollen Menschen aus unterschiedlichen Fachgebieten zusammenarbeiten. Das Land ruft außerdem zu Bürgerdialogen auf, die bei der Entwicklung einer bedarfsorientierten Versorgung helfen könnten.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juni 2019, 17:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kretschmann: Klimaschutz geht nicht ohne Verbote und Gebote

dpa/lsw Sindelfingen. Sie verstehen sich als die Klimaschutzpartei schlechthin: Die Grünen in Baden-Württemberg feiern auf ihrem Parteitag ihren 40. Geburtstag... mehr...