Gladbach in Freiburg wieder sieglos: Plea rettet 2:2

dpa Freiburg. Borussia Mönchengladbach hat vor dem entscheidenden Champions-League-Spiel bei Real Madrid Punkte in der Bundesliga liegen gelassen. Beim SC Freiburg kam die Mannschaft von Trainer Marco Rose am Samstag in einem interessanten Duell nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Die Gladbacher gingen zwar durch Breel Embolo (23. Minute) in Führung. Doch Philipp Lienhart (32.) nach einem Fallrückzieher von Baptiste Santamaria und Vincenzo Grifo (Foulelfmeter/49.) drehten kurzzeitig die Partie. Alassane Plea (50.) rettete den Gladbachern das Remis.

Freiburgs Ermedin Demirovic (l) in Aktion gegen Gladbachs Christoph Kramer. Foto: Tom Weller/dpa

Freiburgs Ermedin Demirovic (l) in Aktion gegen Gladbachs Christoph Kramer. Foto: Tom Weller/dpa

Für einen erfolgreichen Nachmittag war das jedoch zu wenig. Vier Tage, bevor die Borussia beim spanischen Spitzenteam den Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse perfekt machen will, blieb es dabei: Die Gladbacher können in der Fußball-Bundesliga in Freiburg nicht gewinnen und warten weiter auf den ersten Sieg im Schwarzwald-Stadion seit März 2002.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Dezember 2020, 17:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!