Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gläubige in Mexiko feiern „Heiligen der Drogenhändler“

dpa Culiacán.

Hunderte Menschen haben in Mexiko den 110. Todestag von Jesús Malverde gefeiert, der auch als „Heiliger der Drogenhändler“ verehrt wird. In einer Prozession trugen sie eine Statue des legendären Banditen durch die Straße von Culiacán im Bundesstaat Sinaloa. Malverde, der in Wirklichkeit Jesús Juárez Mazo hieß, gilt als eine Art Robin Hood Mexikos. Er soll in den Bergen von Sinaloa reiche Reisende ausgeraubt und seine Beute unter den Armen verteilt haben.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2019, 03:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen