Gleitschirmflieger stürzt in Rebstöcke

dpa/lsw Badenweiler. Ein Gleitschirmflieger ist bei Badenweiler (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) aus circa 40 Metern in eine Reihe von Rebstöcken abgestürzt. Er kam mit Rückenverletzungen ins Krankenhaus, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 59-Jährige war auf dem Berg Hochblauen im Südschwarzwald gestartet. Die Polizei geht davon aus, dass er den eigentlichen Gleitschirmlandeplatz überflog, weil er die Landung falsch einteilte und sein Schirm wegen Fallwinden beidseitig einklappte.

Ein Gleitschirmflieger startet bei sonnigem Wetter. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Symbolbild

Ein Gleitschirmflieger startet bei sonnigem Wetter. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210601-99-822440/3

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juni 2021, 15:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kuh Melina lässt sich Ausritte mit Gras und Brot honorieren

dpa/lsw Ölbronn-Dürrn. Melina (9) versteht sich auf entspannte Ausritte durch die Nachbarschaft. Mit Sonja Keller auf dem Rücken spaziert die Kuh alle paar... mehr...