Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Graffiti am Zug - Bundespolizei: Fälle rückläufig

dpa Berlin.

Schmierereien auf der Zugtoilette, Graffiti an den Bahnen: Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr wieder Tausende unerlaubte Graffiti-Vorfälle an Zügen registriert. 2018 gab es bundesweit 7819 Fälle, mehr als die Hälfte davon im S-Bahnverkehr, wie das Bundespolizeipräsidium auf dpa-Anfrage mitteilte. Die Zahlen seien rückläufig. 2017 waren es demnach noch rund 8300 Fälle, 2016 rund 8360.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Mai 2019, 04:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen