Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Griff in den Schritt: Simeone muss Strafe fürchten

dpa Nyon.

Die UEFA hat ein Disziplinarverfahren gegen Diego Simeone eingeleitet. Der Trainer des spanischen Champions-League-Teilnehmers Atlético Madrid hatte sich im Achtelfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin nach einem Tor jubelnd in den Schritt gegriffen. Die UEFA erkennt darin ein „anstößiges Verhalten“. Ob Simeone eine Strafe erhält, entscheidet nun die Ethikkommission der UEFA. Er selbst hatte die Aktion nicht bereut und nach Spielende gesagt: „Das bedeutet, dass wir Eier haben. Viele Eier“.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2019, 20:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen