Grifo zurück im Mannschaftstraining des SC Freiburg

dpa/lsw Freiburg. Zwei Wochen nach seiner Corona-Infektion ist Vincenzo Grifo am Donnerstag ins Mannschaftstraining des SC Freiburg zurückgekehrt. Ob der italienische Nationalspieler schon am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FC Schalke 04 wieder zum Einsatz kommt, ließ Trainer Christian Streich aber offen. „Das ist eine Gefühlssache, der Spieler will immer“, sagte der Coach des badischen Fußball-Bundesligisten.

Der Freiburgs Spieler Vincenzo Grifo in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa

Der Freiburgs Spieler Vincenzo Grifo in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa

Personell hat er ohnehin eine große Auswahl, da niemand mehr verletzt ist und die zuletzt gesperrten Lucas Höler und Ermedin Demirovic genauso wieder dabei sind wie Nicolas Höfler, der in Bielefeld gefehlt hatte, weil er zum fünften Mal Vater geworden ist.

Nach zwei Niederlagen in Folge wollen die Freiburger zurück in die Erfolgsspur, der SC-Coach warnte jedoch vor der aufsteigenden Form des Tabellenlezten Schalke. „Sie waren in der Saison noch nicht so gut wie jetzt. Das System ist klar, und vom Personal ist klar, wie sie jetzt spielen“, sagte Streich. In den vergangenen beiden Spielen sei „ein richtiger Geist in der Mannschaft“ erkennbar gewesen.

© dpa-infocom, dpa:210415-99-217245/2

Zum Artikel

Erstellt:
15. April 2021, 14:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!