Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Grit Boettcher

Grit Boettcher kommt 1938 als Tochter eines Berufssoldaten in Berlin-Spandau zur Welt. Erste Schauspielerfahrung sammelt sie im UFA-Nachwuchsstudio. Boettcher wird vor allem als Schauspielerin des Boulevardtheaters bekannt. In den 70er Jahren spielt sie die Hauptrolle in der Komödie „Pepsie“. Gleichzeitig macht sie sich als Film- und TV-Schauspielerin einen Namen, unter anderem mit der Komödie „Zwei Männer zum Frühstück“. Der Durchbruch gelingt ihr an der Seite von Harald Juhnke in der ZDF-Serie „Ein verrücktes Paar“.

Boettcher war in erster Ehe mit dem Arzt Heinz Lange verheiratet (1956 bis 1959). 1962 heiratete sie den Abendschauleiter des Bayrischen Rundfunks, Wolfgang Belstler, mit dem sie 1963 ihre Tochter Nicole bekam. Nach dessen Tod 1969 war sie bis 1975 mit dem Regisseur Christian Wölffer verbunden. Mit dem Geschichtsassessor Michael Koch hat sie Sohn Tristan, der 1982 geboren wurde. (sdr)https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nachruf-wolfgang-spier-koenig-des-boulevards.f2692bce-9f83-4ee3-8c0d-254b4e0d8ff9.html

Zum Artikel

Erstellt:
29. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!