Großaktionär Marzotto erhöht Anteil an Hugo Boss

dpa/lsw Metzingen. Der italienische Großaktionär Marzotto hat seinen Anteil am Modekonzern Hugo Boss kräftig aufgestockt. Per 7. Februar erhöhten die Italiener über ihre Firmen PFC und Zignago Holding ihre Beteiligung auf mehr als 15 Prozent, wie aus einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung hervorgeht. Zuvor hatte sie bei gut 10 Prozent gelegen. Marzotto ist der einzige Großaktionär bei Hugo Boss, der Rest der Aktien befindet sich im Streubesitz.

Das Logo von Hugo Boss spiegelt sich in mehreren Glasscheiben. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Das Logo von Hugo Boss spiegelt sich in mehreren Glasscheiben. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

„Wir sind vom Potenzial der Marken Boss und Hugo überzeugt“, wurde Zignago-Vorstandschef Luca Marzotto in einer Mitteilung zitiert. Das Unternehmen habe mit seiner strategischen Ausrichtung das Fundament für nachhaltiges profitables Wachstum gelegt. Diesen Kurs wolle man aktiv begleiten und unterstützen. Die Brüder Luca und Gaetano Marzotto sitzen seit 2010 auch im Aufsichtsrat von Hugo Boss.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2020, 15:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kein Geld für Extremisten: Strobl will Regeln verschärfen

dpa/lsw Stuttgart. Die Landesregierung will verhindern, dass extremistische Organisationen von Fördergeldern des Landes profitieren. Mit einer Kabinettsvorlage... mehr...

Baden-Württemberg

Experten erwarten leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit

dpa/lsw Stuttgart. Bisher haben die seit Ende 2020 geltenden neuen Lockdown-Maßnahmen für viele Branchen nicht zu einem rasanten Anstieg der Arbeitslosenzahlen... mehr...