Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Grundschüler lesen jetzt eifrig Zeitung

Lesepiraten: Über 370 Kinder von zwölf Schulen aus Backnang und Umgebung beteiligen sich am Zeitungsprojekt der BKZ

Der Startschuss ist gestern gefallen: Bereits zum elften Mal veranstaltet unsere Zeitung das Projekt Lesepiraten für Grundschüler. Über 370 Kinder aus Backnang und Umgebung entdecken die Tageszeitung. Jeder Schüler erhält vier Wochen lang kostenlos sein eigenes BKZ-Exemplar. Mit im Boot ist auch wieder das pädagogische Medieninstitut Promedia Maassen. Erstmals wird das Projekt von der Süwag unterstützt.

Freude in Althütte: Süwag-Standortleiter Michael Meyle ließ es sich gemeinsam mit BKZ-Geschäftsführer Werner Stroh (rechts) nicht nehmen, gestern die ersten BKZ-Exemplare – stellvertretend für alle teilnehmenden Schüler – an die 17 Mädchen und Jungen der Klasse 4 der Anna-Haag-Grundschule von Lehrer Joachim Billet zu übergeben. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Freude in Althütte: Süwag-Standortleiter Michael Meyle ließ es sich gemeinsam mit BKZ-Geschäftsführer Werner Stroh (rechts) nicht nehmen, gestern die ersten BKZ-Exemplare – stellvertretend für alle teilnehmenden Schüler – an die 17 Mädchen und Jungen der Klasse 4 der Anna-Haag-Grundschule von Lehrer Joachim Billet zu übergeben. Foto: A. Becher

Von Florian Muhl

BACKNANG. „Das Projekt soll Spaß machen, den Kindern und auch den Lehrern. Spielerisch sollen die Grundschüler die Backnanger Kreiszeitung entdecken“, sagte Wilhelm Maassen beim Vorbereitungsseminar für Lehrer. Der ausgebildete Pädagoge, der vor rund 30 Jahren das Unternehmen Promedia Maassen gegründet hat, begleitet und betreut mit seinem Team aus medienpädagogischer Sicht das Projekt Lesepiraten von Beginn an. Sein Institut arbeitet mit Schulen im ganzen Bundesgebiet zusammen. Vier Wochen lang erhalten alle teilnehmenden Mädchen und Jungen ihr persönliches BKZ-Exemplar. „Die Kinder lernen die lokale Tageszeitung als wichtiges und spannendes Informationsmedium kennen“, so Maassen.

Dritt- und Viertklässlern den Umgang mit der Tageszeitung zu zeigen, mit ihnen das Lesen zu üben und ihnen auch den Zugang zum journalistischen Alltag nahezubringen, das seien die Ziele des BKZ-Projekts, bekräftigte Brigitte Janus. „Das Projekt soll Grundschüler für Schrift und Sprache begeistern“, so die Verlagsgeschäftsführerin beim Vorbereitungsseminar in den Räumen der BKZ.

Gestern fiel der Startschuss für die Lesepiraten. Süwag-Standortleiter Michael Meyle überbrachte persönlich die ersten BKZ-Exemplare für die 17 Mädchen und Jungen der Klasse 4 von Lehrer Joachim Billet der Anna-Haag-Grundschule. Stellvertretend für alle Schulen, die sich am Projekt beteiligen, hat Meyle das Ziel in Althütte gewählt. Die Süwag Energie AG, die bereits von Beginn an mit im Boot des BKZ-Projekts „Zeitung in der Schule“ (Zisch) für Acht- bis Zehntklässler sitzt, unterstützt nun erstmals auch die Lesepiraten-Aktion, die sich an Dritt- bis Viertklässler wendet.

Warum überhaupt ein Zeitungsprojekt für die Jüngsten? „Heute werden auch Grundschüler mit zahlreichen Informationen konfrontiert“, sagt Promedia-Chef Maassen. Die Kinder würden Fernsehen schauen, Radio hören und sich mit ihrem Smartphone oder Computer beschäftigen. Viele Stunden davon auch allein. Das heißt ohne Aufsicht. Und genau darin sieht er eine Gefahr. Deshalb sei es angesichts der Medienüberflutung sehr wichtig, „die Kinder an die Hand zu nehmen“. Man müsse den Schülern erläutern, dass nicht jede Information, die sie erhalten, auch stimmen muss. Sind die Informationen geprüft? Wie kann man sie überprüfen? Die Kinder müssten lernen, mit dem unüberschaubaren Angebot an Informationen auch umzugehen.

Das sieht Süwag-Standortleiter Meyle genauso. Spielerisch könnten die Kinder die Tageszeitung entdecken. Aber nicht nur das. Sie könnten auch selbst auf Entdeckungstour gehen und so das Recherchieren lernen. Ideen dazu hat Meyle mit an Bord. So kann sich beispielsweise eine Klasse wünschen, dass ein Süwag-Mitarbeiter in die Klasse kommt, der dann berichtet, woher eigentlich die grüne Energie kommt. Der Experte führt die Schüler in die Welt der Energieversorgung ein und stellt die verschiedenen Energiequellen vor. Die Kinder erfahren, welche regenerativen Energiequellen wie Wasser, Wind und Sonne die Süwag nutzt. Die Klasse kann in diesem Rahmen auch das Wasserkraftwerk in Pleidelsheim besichtigen. Dynamisch, aber auch leise und gleichmäßig kommt das zweite Süwag-Thema daher: die Elektromobilität. Wie funktioniert eigentlich ein Elektroauto? Was es mit der klimafreundlichen Mobilität der Zukunft auf sich hat, erläutert ein Energieexperte den Kindern nicht nur in der Theorie. Er kommt selbst mit einem Stromer in die Schule gefahren und demonstriert dessen Fähigkeiten auf dem Schulhof.

Grundschüler lesen jetzt eifrig Zeitung
Info
Über 370 Schüler aus 20 Klassen mit dabei

Im elften Lesepiraten-Jahr beteiligen sich insgesamt 373 Mädchen und Jungen aus 20 Klassen von zwölf Grundschulen aus Backnang und Umgebung beim Projekt der Backnanger Kreiszeitung.

Im Einzelnen sind diesmal folgende Klassen mit dabei:

Aus Backnang die Klassen 4a und 4b der Grundschule Maubach, die Klassen 4a, 4b und 4c der Plaisirschule sowie die Klasse 4 der Talschule.

Aus Althütte die Klasse 4 der Anna-Haag-Grundschule.

Aus Allmersbach im Tal die Klasse 4a der Grundschule Im Wacholder.

Aus Althütte die Klasse 4 der Grundschule Sechselberg.

Aus Aspach die beiden Klassen 3 und 4 der Grundschule Kleinaspach.

Aus Auenwald die 4b der Grundschule Unterbrüden/Oberbrüden.

Aus Kirchberg an der Murr die Klassen 4a und 4b der Grund-und Werkrealschule Kirchberg an der Murr.

Aus Murrhardt die Klassen 4a und 4b der Hörschbachschule sowie die Klassen 3a, 4a und 4b der Walterichschule.

Aus Oppenweiler die Klasse 4 der Murrtalschule.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen