Gute Chancen für junge Fachkräfte

Die Arbeitslosenquote im Kreis im August liegt weiterhin bei 4,1 Prozent, allerdings werden viele Anstellungen nach der Sommerpause erwartet.

Gute Chancen für junge Fachkräfte

Rems-Murr. Im August nahm die Zahl der Arbeitslosen im Rems-Murr-Kreis im Vergleich zum Vormonat um 137 auf 10024 Personen zu. Die Arbeitslosenquote liegt weiterhin bei 4,1 Prozent. Für die stellvertretende Leiterin der Waiblinger Agentur für Arbeit, Verena Bischl, ist das nicht überraschend. „Gerade in der Altersgruppe der jungen Erwachsenen ist ein Anstieg der Arbeitslosigkeit aufgrund der Beendigung schulischer und betrieblicher Ausbildungen in den Sommermonaten üblich. Wie bereits 2020 hat sich das Ausbildungsende dieses Jahr verstärkt in den August verlagert, da coronabedingt Prüfungen teilweise verschoben wurden. Viele Betriebe stellen erst nach der Sommerpause wieder Personal ein, daher erhöht sich die Arbeitslosigkeit vorübergehend“, bewertet sie die Entwicklung und zeigt sich erfreut, dass der Anstieg geringer ausfällt als in den Vorjahren.

In den vergangenen vier Wochen meldeten sich im Rems-Murr-Kreis 826 Personen aufgrund der Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses arbeitslos, 683 weitere im Anschluss an eine Ausbildung oder Qualifizierung. Im gleichen Zeitraum beendeten 697 ihre Arbeitslosigkeit durch die Aufnahme einer neuen Beschäftigung, 338 begannen eine Aus- oder Weiterbildung. „Vor einem Jahr waren über 1700 Menschen, beinahe 15 Prozent, mehr arbeitslos gemeldet als im diesjährigen August“, betont Bischl.

Nach Alter betrachtet nahm die Arbeitslosigkeit ausschließlich bei den unter 25-Jährigen zu. Die Arbeitslosenzahl der jungen Erwachsenen stieg innerhalb der letzten vier Wochen um 189 auf 931 Personen, die Arbeitslosenquote nahm um 0,8 Prozentpunkte auf 3,7 Prozent zu. „Viele derjenigen, die sich bei uns melden, haben bereits eine Zusage für eine Einstellung oder einen Studien- oder Ausbildungsplatz nach der Sommerpause“, weiß Bischl und ergänzt, dass junge Fachkräfte allgemein gute Chancen auf eine schnelle Anstellung haben. Mit 1065 neuen Arbeitsstellen wurden dem Arbeitgeberservice der Waiblinger Arbeitsagentur und des Jobcenters Rems-Murr 162 Angebote mehr gemeldet als im Juli dieses Jahres. Damit setzt sich die positive Entwicklung der Vormonate weiter fort. Besonders deutlich wird dies im Vergleich zum August letzten Jahres: Damals lag die Zahl der zu besetzenden Stellen bei 488, daraus ergibt sich im Jahresvergleich eine Zunahme um fast 85 Prozent. Derzeit bieten Unternehmen und Verwaltungen auf der Jobbörse der Arbeitsagentur kreisweit rund 3250 zu besetzende Arbeitsstellen an. pm

Zum Artikel

Erstellt:
1. September 2021, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Nahe dem Kloster flammte die Liebe auf

Irmgard und Manfred Alf aus Auenwald sind seit 60 Jahren verheiratet und blicken auf eine vom Glauben getragene gemeinsame Zeit zurück. Auch ihre pädagogische Arbeit habe sie miteinander verbunden.

Stadt & Kreis

Wirtschaft im Kreis hat sich schnell erholt

Die Unternehmen im Rems-Murr-Kreis haben die Coronakrise besser überstanden als vor einem Jahr befürchtet. Das zeigt die aktuelle Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK). Die Optimisten sind wieder in der Überzahl, doch es gibt auch neue Risiken.