Halbseitige Sperrung der B14 führt zu längeren Rückstaus

BACKNANG (not). Kleine Ursache, große Wirkung. Die Schadstelle auf der B-14-Brücke über die Schöntaler Straße ist nur wenige Meter lang, aber weil sie jetzt behoben werden musste, kam es zu längeren Rückstaus auf der Bundesstraße. Die zuständige Verkehrsbehörde bezeichnete die Sanierungsarbeiten als dringend. Diese Arbeiten hatten für die Verkehrsteilnehmer größere Beeinträchtigungen zur Folge, denn die Bundesstraße musste in diesem Bereich gestern und heute halbseitig gesperrt werden. Zwar konnte der Verkehr dank einer Baustellenampel in beiden Richtungen aufrechterhalten werden, aber die Rückstaus in beide Richtungen ließen sich trotzdem nicht verhindern. Und da absehbar war, dass der Stau aus Richtung Wasserturm bis zur Rampe des Autobahnzubringers reichen wird, haben die Verantwortlichen auch die Rampe teilweise gesperrt. Nur Fahrzeuge aus Richtung Schwäbisch Hall können von der B14 abfahren. Da der gesamte restliche Verkehr durch Backnang geführt wird, war gestern und ist auch heute noch viel los auf den Straßen. Vermutlich nur aufgrund der Ferienzeit blieben größere Probleme aus. Morgen ist die Brücke wieder normal befahrbar. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

BACKNANG (not). Kleine Ursache, große Wirkung. Die Schadstelle auf der B-14-Brücke über die Schöntaler Straße ist nur wenige Meter lang, aber weil sie jetzt behoben werden musste, kam es zu längeren Rückstaus auf der Bundesstraße. Die zuständige Verkehrsbehörde bezeichnete die Sanierungsarbeiten als dringend. Diese Arbeiten hatten für die Verkehrsteilnehmer größere Beeinträchtigungen zur Folge, denn die Bundesstraße musste in diesem Bereich gestern und heute halbseitig gesperrt werden. Zwar konnte der Verkehr dank einer Baustellenampel in beiden Richtungen aufrechterhalten werden, aber die Rückstaus in beide Richtungen ließen sich trotzdem nicht verhindern. Und da absehbar war, dass der Stau aus Richtung Wasserturm bis zur Rampe des Autobahnzubringers reichen wird, haben die Verantwortlichen auch die Rampe teilweise gesperrt. Nur Fahrzeuge aus Richtung Schwäbisch Hall können von der B14 abfahren. Da der gesamte restliche Verkehr durch Backnang geführt wird, war gestern und ist auch heute noch viel los auf den Straßen. Vermutlich nur aufgrund der Ferienzeit blieben größere Probleme aus. Morgen ist die Brücke wieder normal befahrbar. Foto: A. Becher

Zum Artikel

Erstellt:
30. August 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Im Altersheim die große Liebe gefunden

Mutmacher-Geschichten: Gudrun Spillecke und Willi Huiss haben sich vor drei Jahren im Bürgerheim kennen und lieben gelernt. Hausleiterin Bettina Kleinknecht hat die beiden einsamen Herzen verkuppelt. Die anderen Bewohner freuen sich mit ihnen.

Die Fußgängerbrücke an der Bleichwiese überspannt seit 1984 die Murr, das Dach wurde allerdings erst vier Jahre später aufgesetzt. Foto: J. Fiedler
Top

Stadt & Kreis

Keine Rettung für den hölzernen Steg

Von einem Tag auf den anderen hat die Stadt Backnang im Oktober die Fußgängerbrücke an der Bleichwiese gesperrt. Inzwischen ist klar: Der Steg wird nicht mehr geöffnet, denn eine Sanierung lohnt sich nicht. Ob es einen Ersatz geben wird, ist fraglich.