Hauptzollamt Singen kontrolliert Abfallwirtschaft

dpa/lsw Singen am Hohentwiel. Im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung von Betrieben und Beschäftigten der Abfallwirtschaft sind 25 Betriebe im Bezirk des Hauptzollamts Singen überprüft worden. In neun Fällen sind weitere Sachverhaltsaufklärungen erforderlich, wie das Hauptzollamt am Dienstag mitteilte. Bei den Kontrollen am 10. November lag neben der Prüfung der Einhaltung der sozialversicherungsrechtlichen Pflichten, dem unrechtmäßigem Bezug von Sozialleistungen und der illegalen Beschäftigung der Fokus vor allem auf dem Thema Mindestlohn.

Die Ärmelabzeichen von zwei Zollbeamten. Foto: picture alliance / Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Die Ärmelabzeichen von zwei Zollbeamten. Foto: picture alliance / Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Bundesweit waren 2200 Zöllner und Zöllnerinnen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit im Einsatz. Durch die Kontrollen von vor einer Woche wurden 40 Strafverfahren und zwölf Ordnungswidrigkeiten eingeleitet. In 985 Fällen sind wegen Unregelmäßigkeiten weitere Sachverhaltsaufklärungen notwendig.

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2020, 15:37 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kommunen in Hotspots stellen strengere Corona-Maßnahmen vor

dpa/lsw Tuttlingen/Villingen-Schwenningen. Die Landesregierung hat harte Maßnahmen für die Hotspots im Land beschlossen. Zwei Kommunen möchten nun ihrerseits passgenaue Maßnahmen... mehr...