Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hausdurchsuchung in Österreich wegen Christchurch-Attentat

dpa Wien.

Im Zusammenhang mit dem Attentat von Christchurch ist in Österreich die Wohnung des Sprechers der rechten „Identitären Bewegung“ durchsucht worden. Das bestätigte das Innenministerium in Wien. Grund für die Durchsuchung sei eine mögliche Spende des Tatverdächtigen von Christchurch an die Bewegung, hieß es vom Sprecher der „Identitären“. Der mutmaßliche Todesschütze von Christchurch, ein 28-jähriger Australier, war laut Medienberichten im vergangenen November durch Österreich gereist, möglicherweise auf den Spuren berühmter Schlachten.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2019, 14:13 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen