Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heidenheim unbeeindruckt von Hannovers Slomka-Beurlaubung

dpa/lsw Heidenheim. Der 1. FC Heidenheim rechnet trotz der Beurlaubung von Trainer Mirko Slomka mit keinen großen Veränderungen beim nächsten Gegner Hannover 96. „Die Analyse, die wir gemacht haben, wird zu weiten Bestandteilen auch richtig sein“, sagte FCH-Trainer Frank Schmidt zwei Tage vor dem Duell mit dem Bundesliga-Absteiger am Sonntag (13.30 Uhr/Sky). Lediglich in der Grundordnung dürfte es bei den Gästen unter den Interimstrainern Asif Saric und Lars Barlemann die ein oder andere Änderung geben.

Heidenheims Trainer Frank Schmidt kommt in das Stadion vor Beginn des Spiels. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Heidenheims Trainer Frank Schmidt kommt in das Stadion vor Beginn des Spiels. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Schmidt muss gegen die Niedersachsen weiter auf Denis Thomalla (Hüftverletzung) und Maximilian Thiel (Reha nach Kreuzbandriss) verzichten. Mit einem Sieg könnte der Tabellensechste der 2. Fußball-Bundesliga schon früh in der Saison laut Schmidt die „halbe Miete“ mit Blick auf den angepeilten Klassenverbleib einfahren.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2019, 12:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Eisenmann zu Kramp-Karrenbauer: „Da ist noch Luft nach oben“

dpa Stuttgart. Die CDU-Spitzenkandidatin für die baden-württembergische Landtagswahl, Susanne Eisenmann, hält die Leistung von Annegret Kramp-Karrenbauer... mehr...