Heimniederlage für Osnabrück: 1:3 gegen SV Sandhausen

dpa Osnabrück.

Phillipp Kühn (r.) bekommt die Gelb-Rote Karte vom Schiedsrichter (M.). Daneben Moritz Heyer (l.). Foto: Friso Gentsch/dpa

Phillipp Kühn (r.) bekommt die Gelb-Rote Karte vom Schiedsrichter (M.). Daneben Moritz Heyer (l.). Foto: Friso Gentsch/dpa

Der VfL Osnabrück ist mit einer Heimniederlage in das neue Fußball-Jahr gestartet. Die Niedersachsen verloren am Mittwochabend gegen den SV Sandhausen mit 1:3 (0:1). Vor 13 298 Zuschauern im Stadion an der Bremer Brücke erzielten Leart Paqarada (45. Minute/Foulelfmeter) und Kevin Behrens (60., 83.) die Treffer für die Gäste. Bashkim Ajdini (47.) gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleich für das Überraschungsteam der Zweitliga-Hinrunde, das mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl agieren musste. VfL-Torwart Philipp Kühn sah in der 45. Minute Gelb-Rot, weil er sich beim gehaltenen Strafstoß gegen Paqarada zu früh bewegt hatte. Eine umstrittene Entscheidung, die Wiederholung des Elfmeters nutzte Paqarada zur Gäste-Führung.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2020, 22:38 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Leverkusen nur 0:0 in Hoffenheim

dpa Sinsheim. Bayer Leverkusen hat im Kampf um die Europacup-Teilnahme einen wichtigen Sieg vergeben. Die Werkself musste sich am Montag im zweiten... mehr...

Baden-Württemberg

Hoffenheims Kramaric auf der Bank

dpa Sinsheim. Die TSG 1899 Hoffenheim startet zum Abschluss des 28. Bundesliga-Spieltags ohne Andrej Kramaric. Der WM-Zweite aus Kroatien, der... mehr...