Herrenloser Koffer: Heidelberger Bismarckplatz abgesperrt

dpa/lsw Heidelberg. Ein herrenloser Koffer hat in der Heidelberger City vielen Menschen das Einkaufen am letzten Tag vor dem Lockdown vermiest. Hunderte Menschen mussten am Dienstagnachmittag wegen eines verdächtigen Koffers in der Innenstadt die Läden verlassen. Grund: Auf der Statue „Der Zeitungsleser“ am Anfang einer Fußgängerzone am Bismarckplatz war ein verdächtiges Gepäckstück abgelegt worden. Die Polizei hatte nach eigenen Angaben das Areal weiträumig abgesperrt, nachdem die Gebäude evakuiert waren. Die Bomben-Entschärfer gaben 15.13 Uhr Entwarnung - der Koffer war leer. Die Absperrungen konnten daraufhin aufgehoben und der Straßenbahnverkehr wieder freigegeben werden.

Der Platz ist das von vielen Menschen frequentierte Drehkreuz für den öffentlichen Nahverkehr in der Stadt am Neckar.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2020, 15:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mitarbeiter ohne Symptome brachte wohl Virus in Kita

dpa/lsw Freiburg/Karlsruhe. Der Corona-Ausbruch in der Freiburger Kita Immergrün geht nach Erkenntnissen der Diakonie Baden auf einen Erzieher zurück, der zunächst... mehr...