Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hertha-Profi Torunarigha stellt wegen Rassismus Strafanzeige

dpa Berlin.

Jordan Torunarigha von Fußball-Bundesligist Hertha BSC leitet nach den Rassismus-Vorwürfen gegen Zuschauer im Pokalspiel beim FC Schalke 04 rechtliche Schritte ein. Der Spieler stelle „mit Unterstützung des Vereins Strafanzeige gegen Unbekannt“, teilte der Verein mit und bestätigte einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Im Achtelfinale des DFB-Pokals am Dienstag zwischen dem FC Schalke 04 und den Berlinern war Torunarigha, der in der Verlängerung die Gelb-Rote Karte sah, laut eigener Aussage rassistisch beleidigt worden. Der DFB-Kontrollausschuss leitete eine Untersuchung ein. Die Polizei Gelsenkirchen hat schon Ermittlungen aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Februar 2020, 10:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen