Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hitze wohl verantwortlich für Großfeuer auf Wertstoffhof

dpa/lsw Wiesloch. Nach dem Großbrand auf einem Wertstoffhof in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) geht die Polizei davon aus, dass sich der dort gelagerte Restmüll selbst entzündet hat. Ursache waren wohl Sonneneinstrahlung und die hohen Temperaturen, wie es am Mittwoch von den Ermittlern hieß. Hinweise auf eine Straftat ergaben sich bislang nicht. Auf dem Wertstoffhof hatten auf einer Fläche von 4000 Quadratmetern Restmüll sowie Holz- und Gartenabfälle gebrannt und einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst.

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen auf einem Wertstoffhof vor einem brennenden Komposthaufen. Foto: Julian Buchner/Einsatz-Report24

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen auf einem Wertstoffhof vor einem brennenden Komposthaufen. Foto: Julian Buchner/Einsatz-Report24

Zeugen hatten den Brand in der Nacht auf Dienstag gemeldet. Gegen Mittag war das Feuer gelöscht. Messungen der Feuerwehr zufolge bestand keine Vergiftungsgefahr für Menschen und Umwelt. Schaden entstand bis auf den abgebrannten Müll nicht.

Zum Artikel

Erstellt:
28. August 2019, 15:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!