Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hitzerekord im Südwesten wackelt

dpa/lsw Stuttgart. Stunde für Stunde wird es heißer in Baden-Württemberg - und vieles spricht dafür, dass der höchste Wert des Landes seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Laufe des Donnerstags erreicht oder übertroffen wird. „Der Rekord wackelt heute auf jeden Fall““, sagte Thomas Schuster vom Deutschen Wetterdienst (DWD). „Derzeit gehen wir davon aus, dass am späten Nachmittag vor allem in Mannheim und Waghäusel Werte um 40,2 Grad erreicht werden.“ Auch Karlsruhe kommt mächtig ins Schwitzen: dort könnte am Donnerstag laut DWD-Prognose auf der außerhalb der Stadt positionierten Station ein Wert um die 40 Grad gemessen werden.

Ein Badegast springt im Gegenlicht der Sonne vom 10-Meter-Turm in einem Freibad. Foto: Friso Gentsch

Ein Badegast springt im Gegenlicht der Sonne vom 10-Meter-Turm in einem Freibad. Foto: Friso Gentsch

Mit jeweils 40,2 Grad halten zwei Städte den bisherigen Hitzerekord im Südwesten: In Freiburg wurde der Wert am 13. August 2003 gemessen, in Bad Mergentheim am 7. August 2015. Bundesweit steht das unterfränkische Kitzingen mit 40,3 Grad an der Spitze.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juli 2019, 11:38 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!