Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hitzlsperger erwartet „hart umkämpfte Spiele“ gegen Union

dpa Stuttgart. Im Kampf um den Verbleib in der Fußball-Bundesliga rechnet der VfB Stuttgart mit zwei engen Relegationsspielen gegen den Zweitliga-Dritten 1. FC Union Berlin. „Ich erwarte zwei hart umkämpfte Spiele gegen einen starken Gegner“, sagte VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger am Sonntag: „Union Berlin hat eine sehr gute Saison in der 2. Liga gespielt und mit sehr kompakten und disziplinierten Leistungen überzeugt.“

Thomas Hitzlsperger geht vor dem Spiel durchs Stadion. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv

Thomas Hitzlsperger geht vor dem Spiel durchs Stadion. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv

Nach dem 2:2 beim VfL Bochum stehen die Berliner als Relegationsgegner des Bundesliga-Drittletzten fest. Das Hinspiel findet am Donnerstag (20.30 Uhr/Eurosport Player) in Stuttgart statt. Respekt hat Hitzlsperger vor der starken Defensive der Berliner, denn Union stellt mit 33 Gegentoren die mit Abstand beste Abwehr der 2. Liga. „Es ist nicht einfach, gegen Union Tore zu erzielen“, sagte der 37-Jährige. Das Rückspiel wird am 27. Mai in der Alten Försterei in Berlin ausgetragen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2019, 18:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!