Hitzlsperger: Neuer Mislintat-Vertrag „zeitnah“

dpa/lsw Stuttgart. Die Vertragsgespräche des VfB Stuttgart zur angestrebten Verlängerung mit Sportdirektor Sven Mislintat sind weit fortgeschritten, aber noch nicht abgeschlossen. „Ich hoffe, dass wir das zeitnah vermelden können“, sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger am Sonntag in der TV-Sendung „Sky 90“. „Wir werden weiter so zusammenarbeiten“, sagte der frühere Nationalspieler. Jetzt müsse man nur noch „verschriftlichen, wie wir weiter so zusammenarbeiten können.“

Thomas Hitzlsperger nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Thomas Hitzlsperger nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Mislintat hatte in der vergangenen Woche erklärt, dass man sich finanziell geeinigt habe und die angestrebte Vertragsverlängerung noch von seinen inhaltlichen Wünschen abhänge. Der Vertrag des 48-Jährigen beim schwäbischen Fußball-Bundesligisten läuft im kommenden Sommer aus. „Sven macht es einem nicht leicht. Er wird das Gleiche über mich auch sagen“, sagte Hitzlsperger. „Er ist ein sehr guter Verhandler. Er ist hartnäckig, er weiß was er will.“

Der Vertrag von Hitzlsperger, Vorstandschef und Sportvorstand, endet im Sommer 2022. „Ich fühle mich wohl, da muss sich keiner Sorgen machen“, sagte der 38-Jährige mit Blick auf seine eigene Zukunft.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2020, 13:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!