Hitzlsperger verlässt VfB Stuttgart im Herbst 2022

dpa Stuttgart. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger wird seinen Vertrag beim VfB Stuttgart nicht verlängern. Wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte, werde der frühere Nationalspieler den Verein nach dem Ende der Laufzeit im Herbst 2022 verlassen. Bis dahin bleibe Hitzlsperger auf Wunsch des Aufsichtsrats jedoch im Amt.

VFB-Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Tom Weller/dpa/archivbild

VFB-Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Tom Weller/dpa/archivbild

„Wir bedauern, dass Thomas seine Tätigkeit für unseren VfB nicht über die vereinbarte Vertragslaufzeit hinaus fortsetzen möchte. Die Beweggründe dafür respektieren wir jedoch“, sagte Präsident Claus Vogt, der auch Vorsitzender des Aufsichtsrats ist. Die Gründe für den Rückzug von Hitzlsperger erklärte er jedoch nicht. Für die Suche nach einem Nachfolger werde sich der Verein „die gebotene Zeit nehmen“.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-231075/2

Zum Artikel

Erstellt:
15. September 2021, 16:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Christian Jung verzichtet nach Wahl auf Bundestagsmandat

dpa/lsw Bruchsal/Berlin. Knapp fünf Monate nach seinem Wechsel von Berlin nach Stuttgart verzichtet der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Jung auf eine Rückkehr... mehr...