Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hochstaplerin Sorokin nach Prozess: „Es tut mir nicht leid“

dpa New York.

Kurz nach ihrer Verurteilung zu einer Haftstrafe hat die deutsche Hochstaplerin Anna Sorokin ihre vor einem New Yorker Gericht geäußerte Reue wieder relativiert. „Die Sache ist, es tut mir nicht leid“, sagte die 28-Jährige der „New York Times“ in einem Interview. „Ich würde Sie und alle anderen anlügen, wenn ich sagen würde, dass mir irgendetwas leidtun würde. Ich bedaure nur, wie ich bestimmte Sachen angegangen bin.“ Sorokin war am Donnerstag von einem New Yorker Gericht zu einer Haftstrafe von vier bis zwölf Jahren verurteilt worden.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2019, 23:46 Uhr
Aktualisiert:
12. Mai 2019, 00:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen