Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hoffenheim kämpft in Dortmund um Europa-League-Direktticket

dpa/lsw Zuzenhausen. Die TSG 1899 Hoffenheim kämpft im letzten Saisonspiel bei Borussia Dortmund um die direkte Europa-League-Teilnahme. Vor der Bundesliga-Partie am heutigen Samstag liegen die Kraichgauer als Tabellensiebte punktgleich hinter dem VfL Wolfsburg, der bei Meister FC Bayern München antritt. Der Siebte muss in die Qualifikation, der Sechste schafft den direkten Sprung auf die europäische Bühne. An den BVB haben die Hoffenheimer gute Erinnerungen.

Matthias Kaltenbach, der Trainer von 1899 Hoffenheim. Foto: Thomas Kienzle/AFP Pool/dpa/Archivbild

Matthias Kaltenbach, der Trainer von 1899 Hoffenheim. Foto: Thomas Kienzle/AFP Pool/dpa/Archivbild

2013 hatte Hoffenheim unter Trainer Markus Gisdol zum Saisonfinale das „Wunder von Dortmund“ geschafft: Mit einem nervenaufreibenden 2:1-Sieg erreichte die TSG die Relegation und vermied dort den Abstieg. Fünf Jahre später schaffte Hoffenheim zuhause am letzten Spieltag ein 3:1 gegen die Borussia und qualifizierte sich unter Chefcoach Julian Nagelsmann zum bisher einzigen Mal in der Vereinsgeschichte direkt für die Champions League.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juni 2020, 02:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!