Hoffenheim leiht Rudy erneut von Schalke 04 aus

dpa Zuzenhausen. Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat seinen Rekordspieler Sebastian Rudy wie in der Vorsaison vom Ligarivalen FC Schalke 04 ausgeliehen. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler, der bisher 227 Bundesligapartien für die Kraichgauer bestritt, wurde am Montag kurz vor dem Ende der Transferperiode bis zum Saisonende verpflichtet. „Wir freuen uns sehr über die erneute Rückkehr von Sebastian. Seine Routine, seine technischen Fähigkeiten und sein taktisches Verständnis werden uns besser machen“, sagte Alexander Rosen, Direktor Profifußball. „Wir wissen alle, was wir sowohl sportlich als auch charakterlich an ihm haben.“

Schalkes Sebastian Rudy in Aktion. Foto: Tim Rehbein/dpa/Archivbild

Schalkes Sebastian Rudy in Aktion. Foto: Tim Rehbein/dpa/Archivbild

Rudy, der 29 Mal das Trikot der DFB-Auswahl trug, spielte bereits von 2010 bis 2017 und in der Vorsaison auf Leihbasis für die Hoffenheimer. Sein Vertrag bei Schalke 04 läuft noch bis zum Sommer 2022. „Aller guten Dinge sind drei. Mit dem Wechsel zurück nach Hoffenheim geht ein großer Wunsch von mir in Erfüllung“, sagte der Spieler. „Jeder weiß, wie wohl ich mich hier fühle, und um ehrlich zu sein, habe ich das Gefühl als wäre ich gar nicht weg gewesen.“ Nach dem sechsten Bundesliga-Platz im Vorjahr und dem Erreichen der Europa League habe er „große Lust dort weiterzumachen, wo wir im Sommer aufgehört haben“.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Oktober 2020, 14:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!