Hoffenheims Bicakcic erleidet Kreuzbandriss

dpa Sinsheim. Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim muss für lange Zeit auf Innenverteidiger Ermin Bicakcic verzichten. Der 30 Jahre alte Bosnier erlitt beim 4:1 gegen den FC Bayern einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Innenmeniskusriss, wie die TSG am Dienstagabend nach einer Arthroskopie mitteilte. „Das ist unglaublich traurig“, befand Hoffenheims Sportchef Alexander Rosen. Bicakcic sei zuletzt „in einer herausragenden Verfassung“ gewesen. In den beiden bisherigen Bundesliga-Spielen in Köln (3:2) und gegen Bayern stand der Routinier jeweils in der Startelf des Teams von Trainer Sebastian Hoeneß.

Ermin Bicakcic in Aktion. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Ermin Bicakcic in Aktion. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Zur möglichen Ausfallzeit von Bicakcic machte die TSG keine Angaben. „Wir werden bei den anstehenden Aufgaben auch für Ermin fighten und selbstverständlich werden wir ihn mit allen Mitteln unterstützen, sodass er so schnell wie möglich wieder auf dem Platz stehen kann“, fügte Rosen an.

Zum Artikel

Erstellt:
29. September 2020, 19:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!