Hühnerstall abgebrannt: Mehr als 300 Tiere gerettet

dpa/lsw Biberach. Auf einer Wiese bei Biberach ist ein mobiler Hühnerstall abgebrannt. Ein Großteil der etwa 340 Tiere konnte gerettet werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zehn Hühner verendeten jedoch. Die Beamten schätzen den Schaden auf ungefähr 40 000 Euro. Zeugen hatten das Feuer am Samstagnachmittag bemerkt und die Einsatzkräfte gerufen.

Bei dem Hühnerstall zwischen den Biberacher Ortsteilen Stafflangen und Hofen handelte es sich laut Polizei um einen umgebauten Lkw-Anhänger mit automatischer Futterstelle. Die Technik sei über eine Autobatterie und eine Photovoltaikanlage betrieben worden. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um einem technischen Defekt.

© dpa-infocom, dpa:210516-99-616512/2

Zum Artikel

Erstellt:
16. Mai 2021, 10:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Leiche nach Dachstuhlbrand gefunden

dpa/lsw Dauchingen. Feuerwehrkräfte haben bei Löscharbeiten in Dauchingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eine Leiche gefunden. „Die genauen Umstände, die zum... mehr...