Hunde fressen Giftköder im Landkreis Karlsruhe

dpa/lsw Ubstadt-Weiher. Unbekannte haben in Ubstadt-Weiher (Kreis Karlsruhe) Giftköder ausgelegt, die von zwei Hunden gefressen worden sind. Bei dem giftigen Fraß handelte es sich um mit Schneckenkorn versetzte Schupfnudeln, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Nudeln seien durch das Gift bläulich verfärbt gewesen. Die zwei Hunde mussten nach dem Fressen von einem Tierarzt behandelt werden. Die Polizei bittet Hundebesitzer um Vorsicht und sucht Zeugen für die Tat.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210901-99-50355/3

Zum Artikel

Erstellt:
1. September 2021, 12:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!