Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ifo-Geschäftsklima steigt etwas stärker als erwartet

dpa München. Nach einem Rekordtief arbeitet sich der Indikator des Münchener Ifo-Instituts Monat für Monat weiter nach oben. Auch im Juli stimmen die Zahlen verhalten optimistisch.

Stellenausschreibung via Bauzaun - die Stimmung bei den deutschen Unternehmen hellt sich weiter auf. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Stellenausschreibung via Bauzaun - die Stimmung bei den deutschen Unternehmen hellt sich weiter auf. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Die Stimmung deutscher Unternehmen hat sich im Juli etwas stärker als erwartet aufgehellt. Das Ifo-Geschäftsklima stieg verglichen mit dem Vormonat um 4,2 Punkte auf 90,5 Zähler, wie das Ifo-Institut in München mitteilte.

Analysten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 89,3 Punkte gerechnet. Es ist der dritte Anstieg des Konjunkturindikators in Folge, nachdem er im April - belastet durch die Corona-Krise - auf ein Rekordtief von 74,3 Punkte gefallen war. Die Unternehmen bewerteten vor allem ihre Zukunftsaussichten besser. Aber auch die Bewertung der aktuellen Lage hellte sich auf. „Die deutsche Wirtschaft erholt sich schrittweise“, kommentierte der Präsident des Ifo-Instiuts, Clemens Fuest.

© dpa-infocom, dpa:200727-99-936960/2

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2020, 10:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Wirtschaft

Dax stagniert unter 13.000 Punkten

dpa Frankfurt/Main. Schwunglos hat sich der Dax zur Wochenmitte präsentiert. Mit ein Grund für die Lethargie ist laut Börsianern die noch immer fehlende... mehr...