Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Im Südwesten drohen Starkregen und Gewitter

dpa/lsw Stuttgart. In Teilen Baden-Württembergs drohen am Sonntag schwere Regenfälle und Gewitter. Vor allem die Menschen auf der Schwäbischen Alb und in Oberschwaben sowie im Schwarzwald müssen mit heftigem Regen rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitgeteilt hat. Die Meteorologen erwarten innerhalb kurzer Zeit Niederschlagsmengen von 20 bis 35 Liter pro Quadratmeter. Vereinzelt können sogar 50 Liter pro Quadratmeter niedergehen, hieß es. Auch drohen Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 80 Stundenkilometern.

Blitze eines Gewitters erhellen den Abendhimmel. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/Archiv

Blitze eines Gewitters erhellen den Abendhimmel. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/Archiv

Am Nachmittag dürfte der Regen nachlassen, dafür zeige sich die Sonne, hieß es von den DWD-Meteorologen. Höchstwerte liegen demnach zwischen 18 und 25 Grad. In der Nacht zum Montag ziehen die Wolken weiter, so dass die Woche mit viel Sonnenschein startet. Allerdings zeigen sich im Laufe des Montags auch wieder Wolken. Mit Regen oder Gewitter muss etwa in höheren lagen gerechnet werden. Temperaturen steigen auf maximal 29 Grad.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juni 2019, 10:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!