Immer weniger Menschen arbeiten in Südwest-Landwirtschaft

dpa/lsw Stuttgart. Im Südwesten arbeiten immer weniger Menschen in der Landwirtschaft. Im Jahr 2020 waren im Land 139.900 Menschen in landwirtschaftlichen Betrieben beschäftigt. Das sind 26 Prozent weniger als noch vor zehn Jahren, wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte. Der Anteil der vollbeschäftigten Arbeitskräfte lag im vergangenen Jahr demnach bei 20 Prozent. In Baden-Württemberg gibt es den Statistikern zufolge mehr als 39.000 landwirtschaftliche Betriebe.

© dpa-infocom, dpa:210906-99-111470/2

Zum Artikel

Erstellt:
6. September 2021, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!