Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

In Corona-Krise: KSC spricht „offen“ mit OB Mentrup

dpa Karlsruhe. Der Karlsruher SC hat Oberbürgermeister Frank Mentrup die derzeitige Lage des Vereins „offen“ erläutert. Das bestätigte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther am Mittwoch nach dem Termin. Die Vereins-Verantwortlichen hätten darüber hinaus auch Einblick in mögliche Szenarien beim KSC im Umgang mit der Corona-Krise gegeben. „Wir haben dargelegt, welche Optionen wir prüfen“, sagte der KSC-Präsident.

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. Foto: Hasan Bratic/dpa/Archivbild

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. Foto: Hasan Bratic/dpa/Archivbild

Zuvor hatte der badische Fußball-Zweitligist bereits Medienberichte dementiert, nach denen der Club vor der Insolvenz stehen soll. Stadt und Verein betreiben derzeit den mehr als 123 Millionen Euro teuren Neubau des Wildparkstadions. Der Club muss rund 80 Millionen Euro im Rahmen einer Pacht über die nächsten 35 Jahre zurückzahlen.

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2020, 20:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!