Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

In Stuttgart so wenig verkaufte Wohnungen wie nie

Stuttgart /HAH - Stuttgart In den ersten drei Quartalen 2018 wurden nur 182 neue Wohnungen in Stuttgart verkauft. So wenige waren es noch nie, seit der Gutachterausschuss die Zahlen erhebt. „Im Fünfjahresschnitt beobachten wir einen Rückgang der Verkaufszahlen im Neubau von 57 Prozent“, erklärt Steffen ­Bolenz, stellvertretender Vorsitzender des Gutachterausschusses. Der Grund für diese Entwicklung ist aus Sicht des Experten klar: „Es gibt keine großen Neubauprojekte.“

Der Immobilienwissenschaftler Robert Göötz warnt vor den Folgen: Der Neubau sei extrem teuer, nur noch wenige könnten sich dies leisten. Dadurch werde sich die Mischung der Stadtbevölkerung verändern. „Das Wohnen wird noch mehr zu einem Statussymbol werden“, sagt Göötz.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Prozess gegen zwei Brüder um Mord im Schwarzwald beginnt

dpa/lsw Waldshut-Tiengen. Sie sollen mit Holzstangen auf ihre schlafenden Kollegen eingeschlagen haben, um sie auszurauben. Zwei Arbeiter müssen sich vom heutigen... mehr...