Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Insolventer Modellbauer Graupner stellt Geschäftsbetrieb ein

dpa/lsw Kirchheim. Die Rettung des insolventen Kirchheimer Traditions-Modellbauers Graupner/SJ ist gescheitert. Voraussichtlich zum Ende des Monats werde der Geschäftsbetrieb eingestellt, die verbliebenen 35 Mitarbeiter erhielten die Kündigung, teilte Insolvenzverwalter Holger Blümle am Dienstag mit. Nachdem der südkoreanische Mutterkonzern die Lieferung wichtiger Komponenten eingestellt habe und künftig auch die Nutzung der Markenrechte nicht mehr erlauben wolle, fehle dem Unternehmen die Geschäftsgrundlage, hieß es. Graupner/SJ war nach einer ersten Insolvenz 2013 von den Südkoreanern übernommen worden. Vergangenen November hatte das Unternehmen dann erneut Insolvenz angemeldet.

Ein Richterhammer liegt auf einem Tisch. Foto: Friso Gentsch/dpa

Ein Richterhammer liegt auf einem Tisch. Foto: Friso Gentsch/dpa

Parallel zum Verkauf der Lagerbestände habe Blümle versucht, einen Investor zu finden, jedoch keinen gefunden, hieß es weiter. Das Unternehmen war 1930 in Stuttgart gegründet worden und ist unter anderem für das Modellflugzeug „Kleiner Uhu“ bekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Februar 2020, 15:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!