Institut für Nachhaltige Mobilität gegründet

dpa/lsw Karlsruhe.

Zur Erforschung umweltfreundlicher Verkehrskonzepte ist am Dienstag an der Hochschule Karlsruhe das neue Institut für Nachhaltige Mobilität (bwim) eröffnet worden. „Es ist ein entscheidender Schritt bei der Bekämpfung der Folgen des Klimawandels“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne). Es gehe bei dem deutschlandweit einmaligen Projekt darum, nachhaltige und innovative Konzepte für Mobilität im Sinne des Klimaschutzes zu entwickeln. Ihr Ministerium unterstützt das Institut zunächst mit 650 000 Euro. Nach den Worten von Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sollen am bwim die Kompetenzen der baden-württembergischen Hochschulen zusammengebracht werden. Institutsleiter Christoph Hupfer kündigte dazu auch „unkonventionelle Ideen“ an.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2020, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!