Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Interreligiöses Treffen im Allgäu startet

dpa/lby Lindau. Mit zwei Vortreffen von Frauen- und Jugend-Delegiertengruppen hat am Bodensee eine der größten interreligiösen Begegnungen der Welt begonnen. Zur 10. Weltkonferenz von Religions for Peace (RfP) werden 900 Gäste aus etwa 100 Ländern in Lindau erwartet, teilten die Veranstalter am Montag mit

Neben ranghohen Religionsvertretern werden Regierungsmitglieder und Mitarbeiter von internationalen Nichtregierungsorganisationen erwartet. Bis zum Freitag (23. August) wollen sie über Lösungen in verschiedenen Konfliktregionen diskutieren. Im Fokus sind unter anderem Nord- und Südkorea, Myanmar und Bangladesch, Südsudan, die Zentralafrikanische Republik und die Demokratische Republik Kongo.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2019, 13:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!