Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Irmtraud Wiedersatz mit 83, 89 Prozent wiedergewählt

Bürgermeisterwahl Burgstetten: 58-Jährige kann mit Rückenwind in ihre vierte Amtszeit starten

Irmtraud Wiedersatz hat bei der Wahl 83,89 Prozent geholt. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Irmtraud Wiedersatz hat bei der Wahl 83,89 Prozent geholt. Foto: A. Becher

BURGSTETTEN (cs). Irmtraud Wiedersatz hat sich klar gegen ihre zwei Gegenkandidaten durchgesetzt. Die 58-Jährige, die die Geschicke von Burgstetten seit drei Amtsperioden lenkt, wird dies auch in den kommenden acht Jahren tun. Bei der Wahl am Sonntag erhielt sie 1104 der gültigen Stimmen und somit 83,89 Prozent. Ihre Mitbewerberin Sonja Winter kam auf 122 Stimmen, was 9,27 Prozent entspricht. Für Dauerkandidat Samuel Speitelsbach, der beim Wahlkampf in Burgstetten nicht in Erscheinung getreten war, haben 48 Wähler gestimmt, dies sind 3,65 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 44,46 Prozent. „Ich freue mich sehr“, sagte Irmtraud Wiedersatz, „das ist eine echte Bestätigung für meine Arbeit.“ Auch die Wahlbeteiligung empfinde sie als Ansporn und mache ihr Mut für die vierte Amtperiode.

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2019, 20:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!