Je 7,5 Millionen Euro für Tipper aus Raum Bruchsal und Ulm

dpa/lsw Stuttgart. Zwei Lottospieler aus dem Raum Bruchsal und Ulm sind die ersten Millionen-Gewinner des Jahres in Baden-Württemberg: Wie die Lotto-Gesellschaft am Donnerstag in Stuttgart mitteilte, gewannen die Tipper mit sechs Richtigen jeweils 7,5 Millionen Euro. Wer hinter den Gewinnern steckt, ist Lotto Baden-Württemberg noch nicht bekannt. Beide Tipper gaben demnach ihren Spielschein anonym in Annahmestellen ab. Um ihre Millionen zu bekommen, müssen sie die gültige Spielquittung vorlegen; in jeder Lotto-Annahmestelle in Baden-Württemberg oder in der Stuttgarter Zentrale.

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Insgesamt lagen im Jackpot 45 Millionen Euro, den sich bundesweit sechs Glückliche teilen. Die Gewinnzahlen der Ziehung vom 19. Januar waren: 17, 19, 43, 45, 48 und 49. Seit September 2020 liegt die Obergrenze für den Jackpot beim Spiel 6 aus 49 bei 45 Millionen Euro - sollte er nicht geknackt werden, wird er unter den Gewinnern im Rang zwei ausgeschüttet - also denjenigen, die zwar nicht die Superzahl richtig hatten, aber dafür sechs Zahlen. Den Fünfer mit Superzahl trafen bundesweit 75 Tipper, elf davon in Baden-Württemberg. Sie bekommen immerhin jeweils 184 107,10 Euro und damit ein Vielfaches der üblichen Quote in diesem Rang, so die Lotto-Gesellschaft.

© dpa-infocom, dpa:220120-99-781990/3

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2022, 12:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!