Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jerusalem: Auto rast in Bushaltestelle

dpa Tel Aviv.

In Jerusalem ist ein Unbekannter mit seinem Auto in eine Menschenmenge an einer Bushaltestelle gerast und hat dabei nach ersten Berichten mindestens 14 Personen verletzt. Eines der Opfer sei schwer verletzt, teilten die Rettungsdienste mit. Der Unbekannte fuhr nach dem Zwischenfall davon. Die Suche nach dem Flüchtigen und seinem Auto dauert an. Die Behörden gehen von einer gezielten Tat aus. In Israel hat es in den vergangenen Jahren immer wieder Anschläge mit Fahrzeugen gegen Soldaten und Zivilisten gegeben.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Februar 2020, 03:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen