Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jugendliche hantieren mit Pistolen

Vorfall auf einem Parkplatz beim Klinikum Winnenden

Symbolfoto: Stock Adobe / Wladimir Bulgar

© science photo - stock.adobe.com

Symbolfoto: Stock Adobe / Wladimir Bulgar

WINNENDEN (pol). Jugendliche, die mit Pistolen hantierten, haben am Montagabend einen Polizeieinsatz provoziert. Die beiden 15-jährigen Jungs hielten sich laut Polizei gegen 18.45 Uhr auf einem Parkplatz beim Rems-Murr-Klinikum auf und wurden dabei beobachtet, wie sie mit den Pistolen umgingen. Nachdem die Polizei alarmiert worden war und die Jugendlichen Einsatzfahrzeuge wahrnahmen, flüchteten sie zu Fuß in ein Waldstück. Dort konnten sie von der Polizei angetroffen und vorläufig festgenommen werden – eine heikle Situation, wie die Polizei berichtet, da es bereits dunkel war und die Sichtverhältnisse für die eingesetzten Polizeikräfte stark eingeschränkt waren. Ihre Pistolen hatten die Jungs bei der Flucht weggeworfen. Die Geräte wurden in einem nahe gelegenen Bach später aufgefunden. Wie die Polizei auf Nachfragen erklärte, stellte sich heraus, dass es sich dabei um Spielzeugpistolen handelte. Die Jungs wurden nach den polizeilichen Ermittlungen ihren Eltern überstellt. Die weiterführenden Ermittlungen zu dem Vorfall, bei dem mehrere Streifenfahrzeuge im Einsatz waren, dauern an.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 09:26 Uhr
Aktualisiert:
10. März 2020, 12:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!