Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jugendlicher in S-Bahn attackiert

Mutmaßliche Täter fliehen

Jugendlicher in S-Bahn attackiert

© Patrick Seeger

KERNEN IM REMSTAL (pol). Drei unbekannte Täter haben am Mittwochabend gegen 21.50 Uhr einen Jugendlichen in einer S-Bahn festgehalten und ihm mehrfach ins Gesicht geschlagen. In einer S-Bahn der Linie S2 in Richtung Schorndorf soll es zunächst auf der Fahrt zwischen Rommelshausen und Stetten zwischen drei jungen Männern und einem 16-jährigen Jugendlichen zu verbalen Streitigkeiten gekommen sein. Im weiteren Verlauf hielt wohl einer der mutmaßlichen Täter den 16-Jährigen fest, während seine zwei Begleiter diesem offenbar mehrfach mit Fäusten ins Gesicht schlugen. Die mutmaßlichen Täter flohen nach bisherigen Erkenntnissen mit dem Halt der S-Bahn am Bahnhof Stetten-Beinstein in unbekannte Richtung und konnten trotz einer Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Der 16-Jährige klagte über Schmerzen im Gesicht sowie am Hinterkopf. Er wurde anschließend durch seinen Vater in ein Krankenhaus gebracht. Insbesondere die Videoauswertung der besagten S-Bahn ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Bundespolizei, die nun gegen die drei Unbekannten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet hat. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2019, 12:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!