Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Juncker sieht Verrohung in politischer Debatte

dpa Brüssel.

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sieht eine Verrohung der politischen Debatte in Europa. „Persönliche Angriffe sollten in der demokratischen Debatte in Europa keinen Platz haben“, sagte Juncker in Brüssel. Konkret bezog er sich auf jüngste Vergleiche des EU-Ratschefs Donald Tusk mit Hitler und Stalin. „Das ist völlig inakzeptabel“, sagte er. Zudem forderte Juncker, Populisten und Extremisten nicht mit billigen Slogans und persönlichen Angriffen zu bekämpfen, sondern durch konkretes Handeln.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2019, 14:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen