Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Junge verletzt sich an Schussfalle für Mäuse

dpa/lsw Straßberg. Ein sieben Jahre alter Junge hat sich beim Spielen in Straßberg (Zollernalbkreis) durch eine Schussfalle für Wühlmäuse schwere Verletzungen zugezogen. Der Siebenjährige hatte am Mittwoch mit einem anderen Jungen auf einer Wiese gespielt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dort entdeckten die Kinder die Schussfalle, die am Vortag aufgestellt und von einer Plastikkiste bedeckt worden war. Beim Hantieren mit dem Gerät löste der Junge laut Polizei den Schussapparat. Bei der Explosion wurde der Junge schwer an einer Hand verletzt.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/Archiv

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/Archiv

Laut einem Sprecher der Polizei wird nun ermittelt, ob die Falle sachgemäß eingegraben war. Dass die Sicherung der Falle noch aus der Erde schaue, sei üblich. Eine Wühlmaus-Schussfalle wird in den Gängen der Wühlmäuse platziert und tötet die Maus bei Berührung durch eine starke Druckwelle.

Zum Artikel

Erstellt:
5. September 2019, 13:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Gesetz zum Artenschutz: Regierung will Eckpunkte beschließen

dpa/lsw Stuttgart. Für das ursprünglich geplante Volksbegehren „Rettet die Bienen“ werden vorerst keine Unterschriften mehr gesammelt. Die Bienenfreunde... mehr...