Kärcher liefert weitere Einsatz-Ausrüstung an die Bundeswehr

dpa/lsw Winnenden. Kärcher wird die Soldaten der Bundeswehr künftig auch mit Zelten, Lampen, Kochern, mobilen Toiletten und weiterer Ausrüstung für den Einsatz ausstatten. Die Tochterfirma Kärcher Futuretech habe sich den Auftrag mit einem Volumen von rund 83 Millionen Euro in einer europaweiten Ausschreibung gesichert, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Den Angaben zufolge geht es um komplette Ausrüstungssätze für die Unterkunft in Einsatzgebieten. Sie sollen rechtzeitig für die Nutzung in der schnellen Eingreiftruppe der Nato (VJTF) in den Jahren 2022 und 2023 geliefert werden.

Im ersten Schritt geht es laut Mitteilung um 3255 Sätze für jeweils vier Personen. Insgesamt lasse die Rahmenvereinbarung über sieben Jahre eine Beschaffung von bis zu 19 000 Sätzen zu, hieß es. Die Kärcher-Tochter Futuretech ist auf mobile Versorgungssysteme für Militär und Katastrophenschutz spezialisiert. Sie liefert der Bundeswehr in den kommenden Jahren auch bis zu 400 mobile Feldküchen.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-278198/2

Zum Artikel

Erstellt:
20. April 2021, 14:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!